Willkommen bei der
Turnerschaft Sonderburg

 

Nyheder

News

 

 

 

 

Protokoll

Die Turnerschaft Sonderburg von 1884

 

Protokoll der Generalversammlung der Turnerschaft Sonderburg von 1884 am

22. Februar 2020

 

1.           Wahl eines Sitzungsleiter

Rainer Naujeck wurde vorgeschlagen und gewählt. Der Sitzungsleiter stellte die rechtmässige Einberufung der Generalversammlung fest, da die Annonce am 5. Februar 2020 in dem Nordschleswiger gewesen war. Insgesamt waren 9 anwesend. 7 waren stimmberechtigt.

 

2.           Bericht des Vorstandes durch Vorsitzenden Christian Hansen

Das Jahr 2019 war ein ruhiges Jahr. Wir haben nach Bedarf einige Vorstandssitzungen abgehalten. Im Juli haben wir wieder beim Ringreiterfest, wie jedes Jahr, geholfen. Es hat wieder Spaß gemacht dabei zu sein. Es waren auch neue Helfer dabei und nicht immer nur die selben. Ein Danke an die. Nach den Sommerferien fingen alle Sparten, die wir haben, an. Leider haben wir nicht so viele jüngere Handballer. Da müssen wir sehen was man machen kann um mehr Jugendhandballer zu bekommen. Erfreulich ist der Zugang bei den Handballdamen. Was die verschiedene Sparten angeht, will ich nicht wieter über berichten, da die enzelne Spartenleiter später darüber berichten werden. Im Dezember hatten die verschiedenen Sparten Julefrokost gehabt, die Handballdamen haben erst im Februar. Ich möchte die Trainer, Betreuer die Schule, den Jugendverband, Helfer, Sponsoren und den Vorstand danken für die gute Zusammenarbeit die geleistet worden ist. Noch mal danke, denn ohne euch wäre das nicht möglich.

 

Da es in unserer Satzung steht, dass die Generalversammlung öffentlich angekündigt werden soll, wurde gefragt, ob TS überlegt hat, wie man nächstes Jahr die Generalversammlung ankündigen wird, da Der Nordschleswiger nächstes Jahr nicht mehr als Papierausgabe erhältlich sein wird. Wir werden über unsere Homepage die Generalversammlung ankündigen.

 

Heute war in dem Nordschleswiger ein Artikel vorausgeht, dass die Mitgliederanzahl der deutschen Vereine steigend sind. Wie sieht es bei TS aus. Ende 2019 war die Mitgliederanzahl leicht gesunken. Anfang 2020 waren einige neue Mitglieder gekommen.

 

Wurde gefragt was TS macht um mehr Mitglieder zubekommen. Wir arbeiten mit der Kindergarten, SFO und der Schule zusammen.

 

3.           Bericht des Kassiererin und Entlastung

Der Kassenbericht für 2019 wurde vorgelegt. Beiträge sind gestiegen, weil die Mitglieder pünktlicher bezahlt haben. Zuschuss vom Jugendverband ist gestiegen. Der Zuschuss von der Kommune scheint etwas gering. Kedde hat keine Erklärung und wird untersuchen ob bei der Berechnung der Materialenkosten ein Fehler vorliegt. Das Jahr endete mit einem minus von ungefähr 8.000 Dkr.

 

Wurde gefragt ob TS aufgrund der aktuellen Regeln zur Geldwäsche Probleme bekommen hat. Ist nicht der Fall. Bis jetzt hat die Bank nur Bild- und Identitätsdokumente der Vorstandsmitglieder angefordert.

 

Danach wurde die Kassiererin einstimmig entlastet.

 

4.           Bericht der Spartenleiter

·        Badminton Senioren. Jürgen Staib war nicht anwesend, aber hat folgenden Bericht geschickt:

Wir sind jeweils 3-6 Frauen und 2-5 Männer die montags um 19 Uhr engagiert Badminton spielen. Meistens als Double oder Mixed double. Natürlich halten wir auch kleinere Pausen um Neuigkeiten auszutauschen. Neuzugänge sind herzlich willkommen. 

 

·        Fussball. Bo Pedersen war nicht anwesend, aber hat folgenden Bericht geschickt:

Die Saison 2019/2020 war bisher ein Erfolg. Wir sind bis zu 13 Mitglieder, also mussten wir noch keinen Sonntag absagen. Hoher Humor und Spielfreude machen es zu einem Vergnügen jeden Sonntag loszukommen. Kann die Schule nur für die Investition in neue Fenster, die geöffnet werden können, loben. Wirklich lecker. Die Halle muss jedoch gereinigt werden und der Boden ist an einigen Stellen abgenutzt. Und schließlich, sollten einige aktive Fußballspieler in einigen der anderen Sparten in TS sitzen, können sie gerne zwischen 9 und 11 Sonntags vorbeischauen. 
 

·        Eltern-Kind-Turnen durch Christian Hansen. Anne-Didde Holt, Sportlehrerin im Jugendverband hat folgende Bericht geschickt:

Eltern-Kind-Turnen: Spiel, Spaß und viel Bewegung mit Mamas, Papas, Omas und Opas. Im Eltern-Kind Turnen steht der Spass das Wecken der Neugier und die Freude an der Bewegung und das Zusammensein mit gleichaltrigen Kindern im Vordergrund. Spielerisch und mit der Unterstützung von Mama, Papa, Oma, Opa oder einer anderen Vertrauensperson können Kinder verschiedene Gerätelandschaften ausprobieren und dabei klettern, schwingen, springen, laufen und vieles mehr. Ziel ist es, dass die Kinder durch das vielseitige Bewegen verschiedene Körpererfahrungen sammeln. In der Sporthalle sind dafür verschiedene Materialien und Geräte vorhanden, wie z.B. grosse und kleine Matten, Kästen, Ringe, Seile, Rollbretter, Hula-Hopp-Reifen und Bälle. Wir beginnen die Turnstunde mit gemeinsamen Aufwärmen und Aufbauen von verschiedenen Gerätelandschaften – die von Mal zu Mal unterschiedlich sind. Die Kinder können sich dann nach Lust und Laune frei in der Halle bewegen unter der Aufsicht und/oder Begleitung ihrer Eltern. Am Ende der Stunde räumen wir in der Gruppe gemeinsam wieder auf.

Eltern-Kind turnen ist für Kindern von 2-5 Jahren und findet Montag von 16:15-17:15 Uhr in der Sporthalle der Deutschen Schule statt.

Als ”neue” Sportlehrerin im Jugendverband habe ich die Betreuung des TS Eltern-Kind-Turnens im August 2018 übernommen. Im ersten Halbjahr (Januar-Juni 2019) waren 15 Kinder im Alter 2-6 Jahre angemeldet. Diese 15 Kinder gehörten nicht zu der Deutschen Minderheit. Sie kamen alle aus dänischen Kindergärten und Schulen. Dies hatte einen großen Einfluss auf die Sprache im Kurs – es wurde hauptsächlich dänisch gesprochen. Ich habe mir die Frage gestellt, warum die Familien in unseren deutschen Institutionen nicht an diesem Angebot teilnehmen, wo das Angebot doch direkt an den Institutionen angeknüpft ist (Austragungsort: Die Turnhalle der deutschen Schule in Sonderburg). Ich habe mir deshalb vorgenommen einen Versuch die starten, das Angebot näher an unsere deutschen Institutionen und Familien zu bringen. Mit einem Flyer bin ich persönlich im August 2019 an allen deutschen Institutionen in Sonderburg vorbeigefahren – mit der bitte es den Familien weiterzuvermitteln. Zusätzlich wurde der Flyer auch per E-Mail/Intranet verschickt. Als das Turnen im September 2019 nach den Sommerferien wieder anfing war ich erfreut, dass sechs neue Kinder aus den deutschen Institutionen sich angemeldet hatten. Mit sechs neuen Kindern und fünf Kindern von der letzten Saison sind es jetzt insgesamt 11 Kinder im Alter 2-5 Jahre – dazu kommen noch sowohl ältere als auch jüngere Geschwisterkinder, denn die Familien kommen oftmals gemeinsam – so passt es am besten mit der Familienstruktur. In der Halle ist also gut Leben mit 15-20 Teilnehmern (Kinder und Erwachsene). Die neue gemischte Zusammensetzung bedeutet auch, dass der Kurs nun zweisprachig ist – es wird sowohl dänisch als auch deutsch (und sogar noch spanisch und englisch) gesprochen. Was sich hierbei als wichtig erwiesen hat ist, dass die Familien ihre Erfahrungen mit dem Angebot an andere Familien weiterbringen.

 

Zum Schluss von meiner Seite noch zwei Anregungsfragen:

1. Wie können wir noch besser die Angebote an interessierte Familien vermitteln? Der Kindergarten, SFO und die Schule machen die Eltern auf die Aktivitäten, die TS anbietet, aufmerksam.

2. Könnte man sich vorstellen, dass ein solches Angebot auch selbstständig von den Familien/Eltern geleitet wird? Keiner, der Anwesenden, fand diese Idee gut und war der Ansicht dass ein Sportlehrer immer anwesend sein sollte.

 

Die Schlussbemerkung war, dass alle willkommen sind, unabhängig von der Sprache.

 

·        Handball. Karen Lychau Hansen war nicht anwesend, aber hat folgenden Bericht geschickt:

Nachdem wir 2018 die Herrenmannschaft aufgelöst haben, hat TS diese Saison nur eine Damenmannschaft, der in Serie 3 spielt.

 

Während der Frühjahrssaison waren wir nicht allzu viele Spieler. Wir haben trotzdem zu jedem Kampf eine Mannschaft stellen können, wo der harte Kern sich durchgekämpft hat. Dies führte am Ende der Saison zu einem guten Ergebnis da wir in der Tabelle in der oberen Hälfte landeten und hat sogar auch einige Topmannschaften besiegt. Während der Herbstsaison kamen glücklicher Weise neue Spieler und wir konnten jetzt zu jedem Spiel mit 2-3 Ersatzspieler antreten und dadurch war ein schnelleres Angriffstempo möglich. Wir haben in einer sehr starken und ausgeglichenen Serie gespielt, wo jeder Jeden besiegen konnten. Wir landeten in der oberen Hälfte und waren zu Hause ungeschlagen, was für uns ein zufriedenstellendes Ergebnis war. Das Ziel für 2020 muss sein, die aktuelle Anzahl der Spieler zu halten und damit unsere Spielweise zu verbessern. Leider gab es 2019 nicht die gleiche Motivation an dem Training teilzunehmen, wie an den Spielen. Eines der Ziele für 2020 ist daher auch eine stärkere Teilnahme am Training was sowohl das soziale Umfeld als auch die Spiele der Mannschaft verbessert werden.

 

·        Handball/Motorik und Badminton. Jasmin Matt war nicht anwesend, aber hat folgenden Bericht geschickt:

Sehr geehrte Damen und Herren unter der Anleitung von Anne-Didde Holt nehmen19 Kinder aus der SFO am Handball teil. Aufgrund der Anzahl und des Altersunterschieds wurden die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt. Die 1. Gruppe trainiert immer montags in der Zeit von 14:00 – 14:45 Uhr und die 2. Gruppe montags von 14:45 – 15:30 Uhr. Außerdem findet jeden Donnerstag in der Zeit von 14:15 – 15:45 Uhr Badminton für die Kinder der SFO statt. Bis zur Sommerpause wurden die Kinder von Jan Diedrichsen trainiert. Nach der Sommerpause gab es mit Ann-Sophie einen Trainerwechsel. Zurzeit nehmen 10 Kinder aufgeteilt in zwei Gruppen am Badminton teil. Die Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Jugendverband und SFO verläuft jetzt sehr gut. Ausfälle werden frühzeitig bekannt gegeben oder es wird für Ersatz gesorgt. So wie im letzten Jahr sollten unsere Kunden von Seiten der Turnerschaft Sonderburg auch weiterhin über die Angebote an der Deutschen Schule informiert werden. Als geeigneter Rahmen dafür, bietet sich unser Elternabend an. Dieser findet einmal im Jahr in den Räumlichkeiten der SFO statt.

 

·        Kindergarten Kinder durch Melanie Bertelsen

Im Winterhalbjahr geht die Regenbogengruppe, die zur Zeit aus 22 Kindern besteht, jeden Mittwoch in die Turnhalle der Deutschen Schule. In der Halle angekommen, ist unsere Turnlehrerin Anne Ditte schon in vollem Gang mit den Vorbereitungen und baut verschiedene altersspezifische Parcours auf. Wir besprechen mit den Kindern, was an den einzelnen Geräten gemacht werden kann. Die Kinder helfen einander mit guten Ideen. Zudem lernen die Kinder, wie die unterschiedlichen Sportgeräte heißen. Bevor es dann aber an die Geräte geht, hat Anne Ditte immer ein kleines Aufwärmspiel vorbereitet. Hier spielen wir zum Beispiel verschiedene Laufspiele mit Musik. Das Turnen in der Turnhalle ist ein vielseitiges Bewegungsangebot. Die Kinder lernen spielerisch ihren Körper zu beherrschen und gewinnen Spaß an der Bewegung. Das Angebot bietet eine grundlegende motorische Förderung, welche die körperliche, geistige und soziale Entwicklung der Kinder unterstützt. Durch das Gemeinschaftserlebnis in der Gruppe erwerben die Kinder fast nebenher frühzeitig soziale Kompetenz, die für die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder prägend ist. Auch mit Enttäuschungen umzugehen wird hier geübt. Oftmals muss abgewartet werden, bevor das einzelne Kind an der Reihe ist. Eine wertvolle Erfahrung ist auch etwas zu meistern, dass man nicht so gut kann, wie der bester Freund/Freundin. Es ist immer wieder toll, wie Kinder durch Wiederholungen Dinge ausprobieren, und diese dann auch irgendwann schaffen. Die Freude und die Begeisterung, welche die Kinder dann ausstrahlen, ist einfach fantastisch.

 

Wurde angekündigt, dass der Jugendverband und BDN anlässlich des 2020 Feiern in der Humlehøjhalle am 26. September 2020 ein Sportevent abhalten, wo der Regenbogengruppe Kindergarten Ringreiterweg, Rhönrad, Midtals Sportsverein, TSV Kapplen (1Rad) und die Sportpiraten aus Flensburg (BMX) teilnehmen.

 

·        Fitness. Michael Maul war nicht anwesend, aber hat folgende Bericht geschickt:

Die Anzahl der Mitglieder ist weiterhin stabil auf einem niedrigen Niveau. Wir sind eine kleine Schar (8 Personen), getreuer Circuit-training Anhänger, die mal mehr, mal weniger regelmässig Freitag abends das Wochenende mit einem 1 stündigen work-out einläuten. Hierbei wird nach einigen Runden Aufwärmens, erst Stretching Gymnastik und anschliessend 2 Runden Zirkeltraining Parcour an 10-12 Stationen absolviert. Wir haben auch zukünftig Platz für und Lust auf neue Mitturner.

 

·        Rhönrad. Edgar Clausen war nicht anwesend, aber hat folgenden Bericht geschickt:

Im Laufe des Jahres waren zwischen 40 und 45 Kinder beim Rhönrad aktiv. Wir haben zweimal in der Woche Training, am Dienstag von 12.45 – 17.30 Uhr und am Donnerstag von 15.45 – 17.45 Uhr. Zusätzlich gibt es in der Schulzeit noch das Wahlfach „Rhönrad“ am Donnerstag von 12.45 – 14.15 Uhr.

Am Dienstag werde ich beim Training von Susanne Klages unterstützt, so dass man den vielen Kindern auch gerecht wird. Seit März bekomme ich beim Donnerstags- Training Unterstützung von Stefanie Wright. Stefanie war vor einigen Jahren selbst aktive Leistungs- Rhönrad- Turnerin beim TSB Flensburg. Durch sie habe ich kompetente Unterstützung beim Training der Leistungsgruppe bekommen.

Im Herbst haben Agnes Glöckner, Anastasia Naeve, Birka Piepenbrock und Stefanie Wright an der Kampfrichter- Ausbildung der Stufe 1 erfolgreich teilgenommen. Anastasia, Birka und Stefanie haben dann im Anschluss noch die Ausbildung zur Stufe 2 erfolgreich absolviert. Diese Ausbildung hat insgesamt 5 Wochenenden und zusätzlich viele Lernstunden in der Freizeit erfordert. Daher gilt den vier neuen Kampfrichtern ein besonderes DANKESCHÖN!!!

Im Laufe des Jahres hatten wir Aufführungen bei der Kulturnacht und bei den Weihnachtsfeiern der Deutschen Schule. Im Herbst haben wir dann noch an einer Hallenshow in Gelting teilgenommen. Hiermit haben wir ein Versprechen eingelöst, welches ich gegeben habe, als wir vom MTV Gelting vor einigen Jahren kostenlos 5 Rhönräder bekommen haben. Es war eine tolle Veranstaltung und die Zuschauer waren begeistert über die Leistung der Turner/innen.

 

Im Laufe des Jahres haben wir an folgenden Wettkämpfen teilgenommen:

 

Im Februar haben wir wieder unsere Vereinsmeisterschaften durchgeführt. Daran nahmen 34 aktive Turner/innen teil. Die Turner, die schon länger dabei sind, führten einen Wettkampf in den jeweiligen Altersstufen durch und die jüngeren Turner/innen zeigten ihre bisherigen Übungen. So konnten sich die vielen Zuschauer über das Können ihrer Kinder ein eigenes Bild machen. Es war eine tolle Stimmung.

Die Eltern hatten alle etwas für ein tolles Buffet mitgebracht, so dass es genug tolle Sachen zu essen gab.

Am ersten Oster- Ferienwochenende fuhren wir nach Eupen/Belgien und nahmen dort an den Belgischen Meisterschaften teil. Es war ein tolles Wochenende, an dem uns einige Familien begleiteten.

Unsere Turner/innen erreichten folgende Platzierungen:

AK 9/10           6.     Patrick Møller

AK 11/12         4.     Paprika Møller

                         6.     Laura Wissendorf Spielmann

AK 15/16       10.     Birka Piepenbrock

 

Die Landesmeisterschaften von Schleswig- Holstein fanden in diesem Jahr in Großhansdorf statt. Wir haben dort mit 18 Turner/innen teilgenommen und dabei folgende Platzierungen erzielt:

 

AK  7/8            1.     Lilly Træger

AK  9/10          2.     Lara Knoke

                         3.     Linnea Peist Hansen

AK  9/10          1.     Lukas Rasmussen

                         2.     Nils Knoke

                         3.     August Bik

AK 11/12         2.     Paprika Møller

                         3.     Laura Wissendorf Spielmann

AK  15/16        2.     Birka Piepenbrock

 

Die Dänische Meisterschaften fanden in diesem Jahr in Sonderburg statt und es nahmen 55 Turner/innen teil. Von den TS Sonderburg waren es 19 Aktive

Unsere Turnerinnen erzielten folgende Ergebnisse:

AK 7/8             1.     Lilly Træger

                         2.     Merle Faaborg Nzholm

                         1.     Frederic Ramberg Mortensen

AK 9/10           1.     Linnea Peist Hansen

                         2.     Sonja Skliarevski

                         3.     Lara Knoke

                         1.     Patrick Møller

                         2.     Lucas David Ospina

                         3.     Lukas Rasmussen

AK 11/12         1.     Paprika Møller

                         2.     Lotta Træger

AK 13/14         4.     Agnes Glöckner

AK 15/16         2.     Birka Piepenbrock

 

Internationaler Mehrkampf

Jugend              2.     Kalina Gamisheva

                         3.     Laura Wissendorf Spielmann

Junioren           4.     Anastasia Naeve

 

Durch Kalinas tollen Dreikampf wurde sie punktbeste dänische Turnerin und dadurch Dänische Meisterin.

 

Am 5./6. November sind wir mit Birka Piepenbrock und Laura Wissendorf Spielmann zum Deutschland- Cup nach Bielefeld gefahren. An diesem Wettkampf nehmen jeweils die drei erstplatzierten Turnerinnen aus jedem Bundesland teil.

Laura erreichte einen guten 13. Platz von 32 Teilnehmern und Birka den 19. Platz.

 

Im laufenden Jahr 2020 folgen in Kürze folgende Veranstaltungen:

                          22. Februar          Hamburger Meisterschaften

                          29. Februar          Vereinsmeisterschaften in der Schulhalle

                          15. März              Showauftritt bei SdU in Flensburg

                          21. – 22. März     Schleswig-Holsteinische Landesmeisterschaften in

                                                      Trittau

                          3. - 5.April          Belgische Meisterschaften in Eupen

 

Wurde angekündigt, dass wir versuchen WM in Rhönrad im Jahr 2022 nach Sonderborg zu holen.

 

·        BDN durch Lilian Nicolaisen

Jedes Jahr organisiert der Bund Deutscher Nordschleswiger eine Fahrt nach Berlin für verschiedene Gruppen, und im diesem Jahr konnten Mitglieder der Vorstand im TS Handball teilnehmen. (Das Bundespresseamt übernahm die Kosten). Die informationsfahrt fand vom 28. August bis 30. August 2019 statt. Auf dem Programm unter anderem Besuch in der Landesvertretung Schleswig-Holsteins mit Einführung durch Staatssekretär Ingbert Liebing.

Besuch im Reichstag und Gespräch mit Mitglied des Deutschen Bundestag Cornelia Möhring stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linken. Empfang in der Residenz des dänischen Botschafters Friis Arne Petersen, und bei dieser Gelegenheit hat Hauptvorsitzende Hinrich Jürgensen ihm ein Original-WM-Trikot der Faustball Jungs vom Team Nordschleswig überreicht. Vorträgen in der Deutsche Bundesbank Hauptverwaltung Berlin und in dem Bundesnachrichtendienst. Stadtrundfahrt im Bus. Ich habe keinen Einladungen zur andere Aktivitäten in BDN erhalten.

 

Wie kommt man auf so eine Tour mit? Jugendverband und BDN trifft die Auswahl der Teilnehmer. Es wechselt jedes Jahr zwischen den verschiedenen Verbänden und den einzelnen Aktivitäten.

 

5.           Wahlen zum Vorstand

·        Kassiererin Malene Vang. Wiederwahl, der von der Versammlung bestätigt wurde.

·        Jugendwart Mathias Zander. Möchte nicht weitermachen. Vorgeschlagen wurde Anastasia Naeve, der von der Versammlung bestätigt wurde.

·        Beisitzer Tanja Heise. Wiederwahl, der von der Versammlung bestätigt wurde.

 

6.           Wahlen der Spartenleiter, des Revisors sowie dem Vertreter der TS im BDN Bezirksvor-stand

·        Badminton: Jürgen Staib. Wiederwahl, der von der Versammlung bestätigt wurde.

·        Fussball: Bo Pedersen. Wiederwahl, der von der Versammlung bestätigt wurde.

·        Eltern-Kind-Turnen: Christian Hansen. Wiederwahl, der von der Versammlung bestätigt wurde.

·        Badminton Junioren: Jasmin Matt. Wiederwahl, der von der Versammlung bestätigt wurde.

·        Handball: Karen Lychau Hansen. Möchte nicht weitermachen. Vorgeschlagen wurde Tanja Hinrichs, der von der Versammlung bestätigt wurde.

·        Handball/Motorik: Jasmin Matt. Wiederwahl, der von der Versammlung bestätigt wurde.

·        Rhönrad: Edgar Clausen. Wiederwahl, der von der Versammlung bestätigt wurde.

·        Kindergarten Kinder: Melanie Bertelsen. Wiederwahl, der von der Versammlung bestätigt wurde.

·        Fitness: Michael Maul. Wiederwahl, der von der Versammlung bestätigt wurde.

·        Revisor: Jürgen Staib. Möchte nicht weitermachen. Vorgeschlagen wurde Lilian Nicolaisen, der von der Versammlung bestätigt wurde.

·        Vertreter BDN: Lilian Nicolaisen. Möchte nicht weitermachen. Vorgeschlagen wurde Anina Hasse, der von der Versammlung bestätigt wurde.

 

7.      Eingegangene Vorschläge

         Keine

 

8.      Verschiedenes

Rainer Naujeck drückte seine Bewunderung aus, dass TS so viele Aktivitäten anbieten.

 

Kedde bedankte sich bei den aufhörenden Vorstandsmitgliedern.

 

Bedauerlich, dass nicht mehr Personen an der Generalversammlung teilnehmen möchten.

 

Es ist Zeit über einen neuen Vorsitzenden nachzudenken.

 

 
 

Do you have questions to the webmaster?

 
 

Last update: 06-03-20.

 
 

Impressum